Dr. Hans D. Boeters
 
Dr. Hans D. Boeters studierte Chemie und promovierte auf dem Gebiet metallorganischer Verbindungen an der Universität München (LMU). Bevor er 1972 deutscher Patentanwalt wurde, arbeitete er als Industriechemiker bei Wacker und Lonza auf verschiedenen Gebieten, u.a. der Herstellung von Pigmenten, anorganischen Feuerfestmaterialien und Polymeren. 1978 wurde er europäischer Patentanwalt. Er veröffentlichte mehrere Arbeiten zum Schutz biochemischer, mikrobiologischer und gentechnologischer Erfindungen, u.a. das Handbuch Chemiepatent.
 
Dr. Boeters arbeitet in allen Bereichen der Chemie und auf verwandtem Gebiet, insbesondere dem der Biotechnologie.